Langjährig gefördert durch die Patenunternehmen
Siemens Global Foundries BMW Group Werk Leipzig

Jugend forscht - Landeswettbewerb Sachsen 2018 Jugend forscht - Landeswettbewerb Sachsen 2018

schüler experimentieren 23. März 2018

Die Preisträger beim Sächsischen Landeswettbewerb Schüler experimentieren 2018 stehen fest

Im Beisein des Präsidenten des Landesamts für Schule und Bildung, Ralf Berger, wurden am 23. März als Beste ausgezeichnet:
Den 1. Preis nahmen Tien Ngyuen Thanh und Sebastian Grobitzsch für ihr Projekt „Dancing Coin – Die klappernde Münze“ entgegen.

Über den 2. Preis freuen sich Peter Hertel und Alexandra Helbig. Alexandras Projekt untersucht die mechanischen Eigenschaften von Bambus im Hinblick auf seinen Einsatz als Konstruktionswerksstoff. Peter führte Beobachtungen über den Nashornkäfer durch.
Den 3. Preis vergaben die Juroren an Lilli Gebhardt, Laura Uhlig und Philipp Müller, sowie Alfred Heinz Sontag, Tobias Maier und Elias Wölfl. Lilli, Laura und Philipp forschten an der Frage „Warum verfängt sich die Spinne nicht in ihrem Spinnennetz?“, während sich Alfred, Tobias und Elias der Geheimsprache zwischen Fernseher und Fernbedienung widmeten.
Paul Sorge erhielt den Sonderpreis Rundfunk-, Fernseh- und Informationstechnik für sein Projekt zum RGB-Farbsensor.

Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf ein Wiedersehen 2019!

Jetzt wird es ernst: Die Sächsischen Landeswettbewerbe Jugend forscht und Schüler experimentieren 2018 haben im BMW Group Werk Leipzig begonnen

Leipzig, 23.3.2018: Pünktlich 9.00 Uhr eröffnete die Landewettbewerbsleiterin, Saskia Schnasse, im Beisein des Werkleiters des BMW Group Werk Leipzig, Hans Peter Kemser, die Landeswettbewerbe Jugend forscht und Schüler experimentieren. Die Juroren beider Sparten nahmen ihre Arbeit auf und befragen derzeitig die Teilnehmer zu ihren Forschungsprojekten in den sieben Fachgebieten. Gleichzeitig dokumentieren ein Team der Foto-AG des Gymnasiums Dresden-Klotzsche und der MDR Sachsenspiegel die Wettbewerbsatmosphäre. Jugendliche in Ausbildung bei Siemens unterstützen die Veranstaltung und sorgen mit den Veranstaltern für reibungslose und erlebnisreiche Abläufe.

Seit 10:00 Uhr erhalten angereiste Betreuer und Lehrer im Rahmen des 2. Sächsischen jufoforums interessante Einblicke zur Digitalisierung in der Automobilindustrie und besuchen nach dem Vortrag zur Technologie Mensch-Roboter-Kollaboration die BMW-„Innovationsgarage“. Ab 13:00 Uhr treffen sich alle zum Schülerforum, das Podiums-Projekt eines Schülerteams vom Landesgymnasium Sankt Afra zu Meißen mit ehemaligen, erfolgreichen Jufos aus Sachsen. Die Schülerinnen und Schüler gestalten auch ab 14:30 Uhr gemeinsam mit dem Präsidenten der Landesanstalt für Schule und Bildung, Herrn Ralf Berger, die Auszeichnung der Besten von Schüler experimentieren.

Wer die wertvollen Sonder- und Hauptpreise bei den „Großen“ von Jugend forscht erhält und wer von ihnen Sachsen zum Bundesfinale im Mai in Darmstadt vertreten wird, erfahren Sie hier am 24. März ab 13:00 Uhr. 

Ereignisreiche Tage für Sachsens junge Forscher

Am 23. März 2018 kommen Sieger der sächsischen Regionalwettbewerbe Schüler experimentieren zum Landesvergleich ins BMW Group Werk Leipzig. Sie dürfen sich schon jetzt auf ereignisreiche Tage freuen:

Freitag, 23. März: Landeswettbewerbe Jugend forschtund Schüler experimentierenDen Wettbewerbstag bestimmen die Jurybefragungen in den sieben Fachgebieten – nebeneinander, jedoch getrennt nach den Alterssparten Jugend forscht und Schüler experimentieren. Damit bieten sich beste Gelegenheiten zum fachlichen Austausch untereinander und für Gespräche mit den Mitarbeitern der Landespatenfirma.

Freitag, 23. März: jufoforum ugend forscht ist mehr als ein Wettbewerb. Beim jufoforum informieren sich Betreuungslehrer bei Fachleuten der Landespatenfirma über Methoden zum kreativen Forschen, präsentieren Schüler erfolgreiche Schulprojekte und kommen aktive Jufo-Teilnehmer mit den Ehemaligen zusammen. Hier werden die Besten von Schüler experimentieren ausgezeichnet und kommt ein Experte zum spannenden Thema „Digitalisierung in der Automobilindustrie“ zu Wort.

Anmeldungen zu Lehrerfortbildungsangebot und Expertenvortrag bitte bis 19.3.2018 über das Menü Anmeldung auf der Startseite (Link)


Leipziger Messe fördert „Jugend forscht“

Die Leipziger Messe unterstützt die Landeswettbewerbe Sachsen „Jugend forscht“ 2018. Auch im kommenden Jahr, wenn der 54. Bundeswettbewerb in Leipzig ausgetragen wird, ist die Messegesellschaft Partner des wissenschaftlichen Nachwuchswettbewerbes. Zu den Veranstaltungsorten gehört dann die KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig, eine Location der Leipziger Messe Unternehmensgruppe.

Die Leipziger Messe zählt zu den zehn führenden Messegesellschaften in Deutschland und den Top 50 weltweit. Jährlich finden hier rund 280 Veranstaltungen statt – Messen, Ausstellungen, Kongresse und Events – mit bis zu 12.000 Ausstellern und über 1,2 Millionen Besuchern.

 

Von tierisch bis molekular –„Jugend forscht“ Regionalwettbewerb Dresden

Die Otitis Externa, die Entzündung des Gehörgangs, ist eine der häufigsten Erkrankungen bei Haustieren. Doch warum? Und wie kann diese Krankheit behandelt werden? Mit dieser Frage hat sich Julia-Marie Gläser vom Glückauf-Gymnasium Dippoldiswalde/ Altenberg beschäftigt. Sie ist eine von 53 Schülerinnen und Schülern, die Anfang Februar 2018 beim Regionalwettbewerb Dresden-Ostsachsen von „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ bei der ENSO im City Center in Dresden teilgenommen haben. Die Jugendlichen präsentierten insgesamt 41 Projekte aus Fachgebieten wie Biologie, Physik und Technik. ... weiterlesen.
(Text: Alexander Schwolow; Foto: Lutz Weidler)


Für die logistische Unterstützung des Wettbewerbes danken wir den
Leipziger Verkehrsbetrieben.